Erfahrungen mit dem Chinesischen Streifenhamster

Hamsterratgeber - Chinesische Streifenhamster

Chinesiche Streifenhamster - Verhalten - Eigenschaften - Aussehen

 

Chinesischer Streifenhamster

Chinesischer Streifenhamster

Chinesischer Streifenhamster

Chinesischer Streifenhamster

Chinesischer Streifenhamster

Chinesischer Streifenhamster

Chinesischer Streifenhamster

Chinesischer Streifenhamster

Auf dieser Seite beschreibe ich meine Erfahrungen mit zwei männlichen und zwei weiblichen Chinesischen Streifenhamstern. Deshalb sind die Beobachtungen auch nicht auf andere Chinesische Streifenhamster zu übertragen sondern lediglich auf meine vier. Tendenziell ist aber ein gewaltiger Unterschied zu allen anderen domestizierten Hamsterarten zu erkennen. Weil dies für den Hamsterfreund überaus interessant sein könnte ist diese Seite entstanden.

 

Vier Chinesische Zwergstreifenhamster und ihre Geschichte

Ein Wort vorab: Chinesische Streifenhamster sind im Ruhrgebiet scheinbar sehr leicht zu bekommen, denn es stellte für mich nicht das geringste Problem dar. Ich habe immer wieder mails erhalten ob ich auch züchte, da es in anderen Regionen schwieriger zu sein scheint.

 

Chinesische Streifenhamster und die gezielte Zucht

Die Antwort: Ich züchte nicht, da mir der Aufwand zu hoch ist nur gesunde Tiere zu vermehren. Bei der gezielten Zucht geht man so vor, dass man Die Tiere regelmäßig zusammensetzt um so etwa alle 3 Monate Nachwuchs zu haben. Nach einiger Zeit hat man so mehrere Zuchtlinien. Wenn die Hamster 1,5-2 Jahre alt geworden sind, kann man erkennen, ob sie anfällig für Krankheiten sind oder nicht. Dann verfolgt man - von den gesunden Tieren ausgehend - die Zuchtlinien weiter und stößt irgendwann auf die Nachfahren die gerade im gebärfähigen Alter sind. Diese Tiere können dann vermehrt werden. Wie man sieht sit der Aufwand an Zeit und vor allem auch Platz immens hoch. Leider wird diese Technik auch nur von wenigen Züchtern angewendet, so dass es viele Hamsterhalter gibt die ihr Tier nach wenigen Monaten verlieren.

 

SInd sie Züchter von Chinesichen Streifenhamstern? Bitte schreiben Sie mir damit ich ihre email-adresse oder Telefonnummer hier angeben kann. Vielen Dank!

 

Wer einfach nur Nachzuchten von Chinesischen Streifenhamstern sucht dem sei der folgende Link empfohlen:

http://www.zuechter-net.de/

 

Chinesische Streifenhamster Kapitel 1: Zwei Chinesen in Deutschland

 

Wer kann zwei süßen, schwarzen Knopfaugen schon wiederstehen? Ich konnte es nicht. Und so zogen zwei Chinesische Streifenhamster bei mir ein. Die Tierpflegerin empfahl die Haltung mehrerer Tiere, da die Chinesischen Streifenhamster sehr gesellig leben würden. Ich entschied mich für zwei Männchen um Nachwuchs zu vermeiden. Sie verstehen sich bisher auch sehr gut, jedoch erstaunt es mich, dass sie so gut wie nie in der gleichen Schlafecke liegen, sondern getrennte Schlafplätze aufsuchen.

 

Chinesische Streifenhamster und ihre Geselligkeit: Zwei Wochen später waren noch zwei Männchen in der Zoohandlung. Im Gegensatz zu den Beiden die ich bei mir zu Hause halte hatten sich die beiden allerdings gestritten und böse Bissverletzungen zugeführt. Ich staunte nicht schlecht, denn angeblich seien die Streifenhamster doch ausgesprochen gesellige Hamster...

Chinesische Zwergstreifenhamster Kapitel 1.1: Nun erhielt auch das weibliche Geschlecht ein neues zu Hause

 

Da mich das Verhalten der Chinesischen Streifenhamster neugierig gemacht hatte, entschloss ich mich einige Monate später, zwei Weibchen dieser Zwerghamsterart ein neuse zu Hause zu geben. Ich nahm extra Tiere von einem anderen Züchter und einem anderen Wurf um eventuelle Verhaltensweisen die durch Inzucht mutiert sein könnten zu vermeiden. Dabei viel mir gleich auf, dass es wieder einige Chinesische Streifenhamster in dem (wirklich gut gepflegten und geräumigen) Käfig gab die böse Bissverletzungen hatten. Die Tiere waren aber wie die Männchen auch nicht bissig gegenüber dem Menschen und haben mich bisher auch noch nie gebissen.

 

Kapitel 1.2: Unterschiede in den Verhaltensweisen zwischen Männchen und Weibchen

 

Chinesische StreifenhamsterEin großer Unterschied bestand für mich darin, dass ich sofort nach dem Einzug der Chinesischen Zwergstreifenhamster bei mir zu Hause beobacheten konnte, dass die Tiere wesentlich agiler waren als die Männchen. Während die Männchen bis heute immer noch sehr zurückhaltend und vorsichtig sind, sind die Weibchen deutlich aktiver und weitaus weniger ängstlich. Sie lassen sich allerdings nicht so einfach auf die Hand nehmen wie die Männchen. Sitzen sie aber einmal auf der Hand, so verhalten sie sich ruhig und beissen nicht. Interessant finde ich, dass sich die beiden gleichgeschlechtlichen Zweiergruppen bisher sehr gut verstehen und keinerlei Agressionsverhalten zeigen. Selbst wenn ein Artgenosse eine schmackhafte Steppengrille oder ein Stückchen Apfel verspeist gibt es keinen Futterneid. Ganz im Gegensatz zu den anderen Zwerghamsterarten die ich auch pflege.

 

© 2003 hamsterratgeber.de

 

Chinesische Streifenhamster Kapitel 2: Gourmet or not Gourmet?

 

Von meinen anderen Hamstern war ich es eigentlich bisher gewohnt, dass es kaum etwas interessanteres als Futter gab. Die beiden Chinesen schlenderten hingegen lässig an den feinsten Leckerbissen vorbei. Auch sonst schienen sie wie immer mehr als gelassen. Selbst nach über einem Monat in ihrem neuen Heim sind sie noch nicht sonderlich an Futter interessiert - so lange das Licht eingeschaltet ist. Nach "Sonnenuntergang" jedoch sammeln sie fein säuberlich alles ein und verspeisen es auch recht zügig wie ich durch Nestkontrollen feststellen konnte.

 

Chinesische Zwergstreifenhamster Kapitel2.1: Ein Kurzausflug in die Heimat der Chinesischen Streifenhamster

 

Der Chinesische Streifenhamster (Cricetulus griseus) stammt aus Nordchina und der Mongolei. Dank Jimmi He aus China habe ich sogar ein Bild von einer Region in der diese Tiere vorkommen:

 

Heimat Chinesischer Zwergstreifenhamster

© Jimmy He, China

 

An dieser Stelle möchte ich mich noch mal ganz herzlich bei Jimmy bedanken. Natürlich sieht es bestimmt nicht überall in China so aus, aber man bekommt einen ganz guten Eindruck von den kargen Steppenlandschaften.

 

© 2003 hamsterratgeber.de

 

Chinesische Streifenhamster Kapitel 3: Chinesisch?

 

Die Beiden Chinesischen Streifenhamster scheinen sich untereinander zu verständigen. Zumindest geben sie ähnlich wie Mäuse bei drohender Gefahr oder Störung von außen Geräusche von sich. Diese Laute kann man als leises Quieken beschreiben. Dabei kann man bei genauem hinhören sogar unterschiede feststellen. Handelt es sich dabei um zufällige Veränderungen oder haben die unterschiedlichen Quieklaute verschiedenen Bedeutungen? Um dem auf die Spur zu gehen wollte ich die Laute aufnehmen und den Chinesischen Streifenhamstern vorspielen und die Reaktion beobachten. Leider ist mir die Aufnahme der Laute bisher nicht gelungen.

Chinesische Zwergstreifenhamster Kapitel 3.1: Die Sprache der Damen und weitere Spracherkenntnisse

 

Bei den Damen ist mir von Anfang an aufgefallen, dass sie die gleichen "tuk.tuk" Laute von sich geben wie die Männchen. Dabei kann man zwei Lautäußerungen voneinander unterscheiden:

 

1. Lautäußerung bei Gefahr oder Unsicherheit (Warnlaut an die anderen Streifenhamster):

tuk.tuk_ tuk.tuk_tuk.tuk.tuk.tuk.tuk

 

2. Lautäußerung untereinander zwischendurch ohne erkennbare Störungen:

tuk.tuk.tuk.tuk

 

Der lange Strich bedeutet eine längere Pause, der Punkt bedeutet eine sehr kurze Pause. Die Laute sind ziemlich leise und auch sehr schwer zu beschreiben. Das "tuk" ähnelt eher einem "dk". Es ist sehr kurz und sehr weich. Keinesfalls fühlt man sich durch die Laute gestört.

 

© 2003 hamsterratgeber.de

 

Chinesische Streifenhamster Kapitel 4: Klammeraffen

 

Eine weitere Ähnlichkeit zu Mäusen besteht in der Eigenschaft, dass sie sich an der Hand bzw. am Finger festklammern, so bald man sie aufnimmt. Sie nutzen auch wie die Mäuse ihren Schwanz zum festhalten. Bequem kann sich der chinesische Streifenhamster an senkrechten, strukturierten Ebenen festklammern. Er ist außerdem leichter als zum Beispiel der Campbell oder der Dsungare was ihm das zusätzlich das Klettern erleichtert. Leider sind meine beiden Exemplare alles andere als Abenteuerlustig. Ihre Fähigkeit gut klettern zu können nutzen sie noch nicht einmal um zu versuchen aus ihrem Gehege auszubrechen.

Übrigens haben mich die beiden Chinesischen Streifenhamster bisher noch nie gebissen oder gezwickt. Sie sind jedoch auch nicht besonders versessen darauf auf die Hand genommen zu werden. Ihr ruhiges Verhalten auf der Hand würde ich eher als eine Äußerung von Angst ansehen.

 

© 2003 hamsterratgeber.de

 

Chinesische Streifenhamster Kapitel 5: Fotomodelle

 

Ich habe noch nie einen Hamster gehabt den man so bequem wie die Chinesischen Streifenhamster fotografieren konnte. Man kann sie an beliebige Stellen setzen. Sie verharren dann dort für eine lange Zeit. Auch sonst flitzt der Chinesische Streifenhamster nicht wie andere Arten unentwegt durch die Gegend, sondern er erkundet überaus vorsichtig sein Terrain. Selbst wenn er es schon in und auswendig kennen müsste.

Chinesische Zwergstreifenhamster Kapitel 5.1 Die zickigen Weiber :-)

 

Die Überschrift ist keineswegs böse gemeint. Nur ist es beim weiblichen Geschlecht so gewesen, dass sie viel mehr umherflizten als die Männchen. Sie sind im Gegensatz zu den Männchen nicht weniger aktiv als die anderen Zwerghamsterarten.

 

© 2003 hamsterratgeber.de

 

Chinesische Streifenhamster Kapitel 6: 1, 2, 3, 4, Eckstein...

 

... alles muss versteckt sein. Chinesisische Streifenhamster verstecken sich überaus gerne in dunklen Ecken. So bald sie eine Höhle entdecken schlüpfen sie hinen. Und das wesentlich schneller als andere Hamsterarten die ich kenne. Trotzdem suchen sie zum Schlafen auch gerne höhergelegene Stellen im Käfig auf. Das ist sowohl bei den Männchen als auch bei den Weibchen so. Der Chinesische Streifenhamster muss in der Freiheit wohl ständig auf der Hut sein, damit er von den Bauern denen er das Getreide stiehlt nicht erwischt wird. Denn die würden ihm den Gar aus machen.

 

© 2003 hamsterratgeber.de

 

Hier noch mehr Fotos von meinen Chinesischen Streifenhamstern:

 

Das klauen der Bilder ist natürlich verboten. (Muss man leider heutzutage dazusagen.)

 

Chinesische Streifenhamster Chinesische Streifenhamster Chinesische Streifenhamster

 

Linktipp!!! (englisch): http://members.aol.com/drdoolitel/Chnese.htm

 

Rodipet Heimtierzubehör

 

 

Die beiden Hamster-Karikaturen stammen übrigens von der Seite:

http://www3.famille.ne.jp/~hime/Picture/

Domo arigato gozaimashita!